Weiterer Säugling verstirbt in Oberfranken nach Verkehrsunfall

Nach dem tragischen Unfalltod eines Säuglings bei Marktrodach laufen die Ermittlungen. Wie berichtet war am Mittwoch eine Kronacher Autofahrerin bei Seibelsdorf mit einem LKW zusammengestoßen. Die Frau und ihr zweijähriger Sohn wurden verletzt. Die erst sechs Monate alte Tochter überlebte die Nacht im Krankenhaus nicht. Gegen den LKW-Fahrer wird nun wegen möglicher fahrlässiger Tötung ermittelt. Eine ähnliche Tragödie hat sich am Morgen auf der A9  bei Münchberg ereignet. Auch hier wurde ein zwei Monate alte Kind so schwer bei einem Autounfall verletzt, das es kurze Zeit später im Krankenhaus verstorben ist.