© Peter Kneffel

Wer inszeniert das neue Singspiel am Nockherberg?

München (dpa) – Das Singspiel am Münchner Nockherberg findet im kommenden Jahr unter neuer künstlerischer Leitung statt. Wer das Politiker-Derblecken beim traditionellen Starkbieranstich inszenieren wird, will die Paulaner-Brauerei heute bekannt geben. Die «Süddeutsche Zeitung» hatte zwar in ihrer Mittwochausgabe bereits Namen genannt. Paulaner wollte diese aber nicht bestätigen und verwies auf die offizielle Vorstellung.

Seit 2013 hatte der Regisseur Marcus H. Rosenmüller («Wer früher stirbt, ist länger tot») gemeinsam mit dem Kölner Autor Thomas Lienenlüke und dem Filmkomponisten Gerd Baumann das Stück künstlerisch gestaltet. Aus Zeitgründen zogen sie sich aber nun zurück. Das Team stecke zeitgleich in der Schlussphase eines Filmprojekts, beziehungsweise beginne bereits den nächsten Film, hatte Paulaner vor wenigen Wochen mitgeteilt.

Der Starkbieranstich mit Fastenpredigt und anschließendem Singspiel ist ein wichtiges gesellschaftliches Ereignis. Auf bayerisch-deftige Weise werden Politiker aus Bayern und aus der Bundespolitik durch den Kakao gezogen und bayerisch-derb auf ihre Schwächen hingewiesen. Fastenpredigerin war in den vergangenen Jahren die Kabarettistin Luise Kinseher.