© Karl-Josef Hildenbrand

Wissenschaftler sucht Lösungen für die Windkraft

Augsburg (dpa/lby) – Ein Forschungsprojekt der Augsburger Universität soll die Akzeptanz von Windkraftanlagen in ländlichen Gebieten erhöhen. Der Humangeograf Stephan Bosch will herausfinden, wie die technischen Anlagen der erneuerbaren Energien verträglich in die Landschaften integriert werden können.

Der Forscher sagt, dass es bislang bei der Errichtung von Windrädern meist um die Frage gehe, ob das Windaufkommen am Standort ausreichend sei. Die Frage der Zustimmung der Bürger stehe nicht im Fokus. Dabei scheitere ein Projekt meist nicht an den technischen Voraussetzungen, sagt Bosch. «Es scheitert vor allem am Widerstand der Anwohner.»