1 800 Euro Strafe für Volksverhetzung

Wegen Volksverhetzung hat das Kronacher Amtsgericht einem Mann aus dem Kreis Coburg eine Geldstrafe verhängt. Der 59-Jährige hat im vergangenen Mai bei einer Corona-Demo auf dem LGS-Gelände Asylbewerber, die dort Fußball spielten, ausländerfeindlich beschimpft. Der Mann erschien ohne Entschuldigung und Ankündigung nicht vor Gericht. Die Geldstrafe von 1 800 Euro muss er trotzdem zahlen.