© Uwe Anspach

1. FC Nürnberg mit Abwehrsorgen nach Bochum

Nürnberg (dpa/lby) – Der 1. FC Nürnberg muss im Montagsspiel der 2. Fußball-Bundesliga beim VfL Bochum gleich auf drei Abwehrspieler verzichten. Die beiden Außenverteidiger Enrico Valentini (grippaler Infekt) und Oliver Sorg (Gehirnerschütterung) sowie Innenverteidiger Georg Margreitter (Achillessehnenreizung) können nicht gegen den abstiegsbedrohten Verein aus dem Ruhrgebiet eingesetzt werden. «Wir sind ständig gezwungen, unsere Abwehr umzustellen», sagte Trainer Damir Canadi vor dem Montagsspiel (20.30 Uhr). Auf den defensiven Außenbahnen hat der Österreicher nur noch die jungen Fabian Nürnberger und Tim Handwerker zur Verfügung.

Die Nürnberger sind seit drei Zweitligapartien sieglos und schieden am Mittwoch auch noch beim Drittligisten 1. FC Kaiserslautern aus dem DFB-Pokal aus. «Druck hast du im Fußball immer. Wir wollen auch dieses Spiel gewinnen», sagte Canadi am Sonntag.