1,2 Millionen für das Demografie-Kompetenzzentrum Oberfranken

Die Arbeit des Demografie-Kompetenzzentrums Oberfranken in Kronach ist für die nächsten vier Jahre gesichert. Finanzminister Füracker hat dem Trägerverein Oberfranken Offensiv den Förderbescheid in Höhe von 1,2 Millionen Euro übergeben. Das DemKo habe in den letzten vier Jahren wertvolle Arbeit geleistet und unterstütze ein wichtiges Ziel der bayerischen Heimatpolitik: gleichwertige Lebensverhältnisse schaffen und erhalten, so Füracker. Das DemKo soll Oberfranken fit für den demografischen Wandel machen. In den letzten Jahren begleitete es Projekte wie die „Mitfahrbänke“ oder den Filmwettbewerb „SmartSpaceOberfranken“. Mit einer flächendeckenden Analyse der demografischen Strukturen in Oberfranken will man jetzt herausfinden, wo es welche Bedürfnisse gibt und Handlungen braucht. Die virtuelle Auftaktveranstaltung zur zweiten Projektphase läuft morgen (26.3.) ab 10 Uhr auf www.oberfranken.de.

 

Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz möchte in den nächsten Jahren den demografischen Wandel konstruktiv nach vorne begleiten.

Das Demografie-Kompetenzzentrum verstehe sich als Netzwerker, sagt Melanie Huml, die stellvertretende Vorsitzende von Oberfranken Offensiv.

Finanzminister Füracker: