18-Jähriger bei Streit mit Messer schwer verletzt

Nach einem Streit in einer Diskothek in Fürth soll ein 16-Jähriger einen 18-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt haben. Der 16-Jährige sei wegen des Verdachts der versuchten Tötung vorläufig festgenommen worden, berichtete das Polizeipräsidium Mittelfranken. Nach ersten Ermittlungen war es in der Nacht zum Sonntag zwischen dem 18-jährigen späteren Opfer und anderen Personen zu einem Streit gekommen, der eskalierte. Der 16-Jährige habe dann möglicherweise zugestochen, heißt es im Polizeibericht.

Der Tatverdächtige, der bei der Festnahme ein Messer bei sich hatte, sollte dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Der schwer verletzte 18-Jährige war den Angaben zufolge am Bahnhofsvorplatz gefunden und in ein Krankenhaus gebracht worden.