© Rolf Vennenbernd

Weiterhin volle Straßen zum Ferienbeginn

München (dpa/lby) – Auch der zweite Tag der Sommerferien hat mit vollen Straßen und kleineren Staus begonnen. Am Sonntagvormittag waren vor allem die Salzburger Autobahn A8 in beiden Richtungen und der Münchner Autobahnring A99 betroffen, wie eine Sprecherin des ADAC sagte. Auf beiden Autobahnen kam es zu kurzen Staus. «In Bayern ist momentan alles ziemlich belastet.» Diese Beeinträchtigungen werden der Sprecherin zufolge vermutlich noch zunehmen. «Es wird voller auf den Straßen. Denn es gibt nicht nur eine Reisewelle in den Süden, sondern wir rechnen zusätzlich mit einer Rückreisewelle.»

Auch auf der Autobahn A3 in Richtung Nürnberg kam es bei Deggendorf zu einem kleinen Stau. Wie die Polizei am Vormittag mitteilte, wurde eine Fahrspur wegen eines Notarzteinsatzes blockiert. Größere Unfälle und längere Staus hat es bisher nicht gegeben.