© Kay Nietfeld

278 verbotene Böller nach Bayern geschmuggelt

Waldsassen (dpa/lby) – Ein Mann hat 278 verbotene Böller in seinem Auto von Tschechien nach Bayern geschmuggelt. Beamte der Bundespolizei entdeckten die in einer blauen Mülltüte versteckten Böller während einer Kontrolle bei Waldsassen (Landkreis Tirschenreuth), wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Außerdem fanden sie in dem Auto des 29-Jährigen am Dienstag fünf als Taschenlampe getarnte Elektroschocker. Der Mann erklärte den Beamten, er habe alles zuvor auf einem tschechischen Asiamarkt gekauft. Er muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz verantworten.