© Rene Traut

3060 neue Corona-Fälle in Bayern

Erlangen (dpa/lby) – In Bayern sind 3060 neue Corona-Infektionen gemeldet worden. Das teilte das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) am Sonntag (Stand: 8.00 Uhr) mit. Die Zahl der Infizierten lag demnach bei 354 903. Zudem wurden 74 neue Todesfälle gemeldet. In Bayern gab es binnen einer Woche damit 159,58 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner.

Von Montag an gelten für Corona-Hotspots verschärfte Regelungen. In Landkreisen mit mehr als 200 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche sollen sich Menschen ohne triftigen Grund nicht mehr als 15 Kilometer vom Wohnort entfernen. Dieser Wert war am Sonntag von rund 25 Kommunen überschritten, darunter die Städte Landshut, Passau und Coburg und die Landkreise Rottal-Inn, Deggendorf, Regen, Bayreuth oder Roth.