Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr., © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

350.000 Euro Schaden bei zwei Bränden

Bei zwei Bränden ist am Mittwochnachmittag in Nordbayern ein Schaden in Höhe von rund 350.000 Euro entstanden. Im mittelfränkischen Spalt (Landkreis Roth) brach das Feuer in einem Gewerbebetrieb aus. Wie die Polizei berichtete, ging möglicherweise eine Filteranlage aus unbekanntem Grund in Flammen auf. Ein Mensch wurde wegen einer Rauchgasvergiftung behandelt, der Schaden beträgt rund eine Viertelmillion Euro.

Im oberpfälzischen Grafenwöhr setzte vermutlich ein Blitzschlag den Dachstuhl eines Zweifamilienhauses in Brand. Die Bewohner konnten das Haus selbstständig verlassen und blieben unverletzt. Der Sachschaden wird laut Polizei auf etwa 100.000 Euro geschätzt.