36 verwahrloste Hunde und Katzen gerettet

Aus einem völlig vermüllten Haus in Rauenstein hat das Sonneberger Veterinäramt 36 verwahrloste Hunde und Katzen gerettet. Nun befinden sich die Tiere im Tierheim. Die Kosten dafür muss der Halter zahlen. Schon Anfang des Jahres hatten Anwohner das Veterinäramt über die Situation informiert. Die Behörde erteilte dem Halter der Tiere entsprechende Auflagen. Das half nichts: Anwohner schlugen vor kurzem erneut Alarm, und das Veterinäramt stellte vor Ort eklatante Missstände fest. Deshalb wurden die Tiere gestern (4.5.) aus dem Haus geholt. Sie warten nun im Tierheim auf ihre Vermittlung. Unter ihnen sind auch Welpen und junge Katzen.