© Sven Hoppe

86-Jähriger stirbt beim Wandern in Oberbayern

Rottach-Egern (dpa/lby) – Ein 86 Jahre alter Wanderer ist in den oberbayerischen Alpen rund hundert Meter in die Tiefe gestürzt und gestorben. Der Hesse war bei Rottach-Egern (Landkreis Miesbach) am Wallberg unterwegs, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Als er nicht ins Tal zurückkehrte, alarmierte eine Bekannte am Mittwochnachmittag Polizei und Bergwacht. Die Besatzung eines Rettungshubschraubers fand den Vermissten leblos in einem Graben. Der 86-Jährige kam nach ersten Ermittlungen der Polizei vom Weg ab und stürzte das steile Waldgelände hinunter.