A 73: 260 000 Euro Schaden bei Unfall

Ein schwerer Unfall ist gestern Abend (14.1.) auf der A 73 passiert. Ein Autofahrer mit einem über 400 PS starken Mercedes hat bei Untersiemau übersehen, dass eine andere Fahrerin gerade nach links ausscherte, um ein Streufahrzeug zu überholen. Der 22-jährige Mercedesfahrer war so schnell, dass er nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte. Er prallte auf den VW, der dadurch in die Mittelleitplanke geschleudert wurde. Der Mercedes wurde dagegen nach rechts gelenkt und stieß frontal mit dem Räumfahrzeug zusammen. Die beiden Autofahrer wurden ins Krankenhaus gebracht. Schwerer verletzt wurde laut Polizei niemand. Der Schaden wird auf rund 260 000 Euro geschätzt. Die A73 war stundenlang gesperrt. Allein die Feuerwehren waren mit 60 Leuten vor Ort, dazu kommen noch Polizei und Rettungsdienst.

(Foto: News5)