Abitur korrigiert: Spachmann bekommt Gehaltskürzung

Nach jahrelangen Verhandlungen ist das Verfahren gegen den Schulleiter des Coburger Gynmasiums Casimirianum, Burkhard Spachmann, nun abgeschlossen. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in München hat ein in erster Instanz vom Verwaltungsgericht Ansbach 2018 verhängtes Urteil jetzt bestätigt. Spachmann bleibt demnach Schulleiter, seine Dienstbezüge werden aber auf drei Jahre (um zehn Prozent) gekürzt. Im Jahr 2013 hatte er alle Noten im Deutsch-Abitur um einen Punkt angehoben und war daraufhin anonym angezeigt worden.