Abschied von Sonneberger Bergkönigin

Sonneberg droht der Verlust seiner Königin. Die Eisenbahnfreunde Sonneberg e.V. müssen nach derzeitigem Stand den Lokbahnhof bis Ende März räumen. Das bedeutet, die berühmte „Bergkönigin“, eine stattliche Dampflock des Typs „Sonneberger Bullen“ verliert ihr zu Hause. Am Sonntag gibt es noch einmal die Möglichkeit, von dem heimlichen Wahrzeichen der Region Abschied zu nehmen. Die Eisenbahnfreunde Sonneberg hoffen unterdessen noch auf ein Wunder: Politiker aus der Region wollen dafür kämpfen, dass sie das Güterbahnhof-Gelände kaufen können. Dann wäre das Ende der Bergkönigin noch abzuwenden. Nach aktuellen Planungen soll der Sonneberger Güterbahnhof verkauft und dreigeteilt werden. Es sollen Wohn- und Gewerbeeinheiten sowie ein Festplatz entstehen.