Abstimmung für Hochwasserschutz in Coburg laufen

Da ist ein Schlauchboot über die B4 im Weichengereuth gepaddelt. Dieses Bild hat sich bei vielen Coburgern nach dem Starkregen im Juni 2013 festgesetzt. Erinnerungen wie diese, will die Stadt beim künftigen Risikomanagement für Sturzfluten berücksichtigen. Bis die ersten Bürgerbeteiligungen anstehen, wird es aber noch dauern. Aktuell laufen die ersten Abstimmungen zwischen der Verwaltung und dem Planungsbüro aus der Metropolregion Nürnberg.