Ackerwildkrautpreis geht auch ins RadioEINS-Land

Viele Äcker in der Landwirtschaft sind meist unkrautfrei. Dadurch bieten sie keinen Lebensraum für Insekten und Pflanzen. Es geht aber auch anders. 27 Landwirtinnen und Landwirte aus Oberfranken nahmen dazu am diesjährigen Ackerwildkraut-Wettbewerb teil. Ein Preis geht auch ins RadioEINS-Land.
Lothar Teuchgräber aus Bad Staffelstein im Landkreis Lichtenfels bekam den ersten Preis in der Kategorie konventionelle Landwirtschaft. Bei ihm konnten 28 verschiedene Ackerwildkrautarten gefunden werden.