Afghanische Ortskräfte im Bamberger Ankerzentrum

98 Evakuierte aus Afghanistan sind seit Donnerstag (26.8.) im Bamberger Ankerzentrum untergebracht. Fast die Hälfte von ihnen ist minderjährig. Vor Ort war heute auch Bayerns Innenminister Herrmann. Er kündigte an, die Staatsregierung werde alles für die Integration der Evakuierten unternehmen. Bis jetzt haben alle mindestens ein Visum für vorerst drei Monate. Je nachdem, ob sie als Ortkräfte oder sonst Schutzbedürftige gelten, bekommen sie eine Aufnahmezusage oder werden ins Asylverfahren aufgenommen.