Agilis soll Zuschlag für Regionalbahnnetz in Oberfranken bekommen

Agilis soll den Zuschlag für das Regionalbahnnetz in Oberfranken bekommen. Wie die dpa berichtet, hat das der Aufsichtsrat der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) beschlossen. Demnach soll der Zugverkehr im Netz „Regionalverkehr Oberfranken“ von 2023 bis 2035 von Agilis betrieben werden. Jetzt haben die unterlegenen Bieter noch zehn Tage Zeit, um die Entscheidung der BEG anzufechten. Konkret geht es um dieselbetriebene Regionalbahnen in Oberfranken – einige fahren auch in die Oberpfalz, nach Sachsen und Tschechien. Vor allem im Raum Hof sollen mehr Züge fahren – und in einer höheren Taktung. Agilis-Züge fahren auch im RadioEINS-Land, z.B. zwischen Lichtenfels, Coburg und Bad Rodach.