© Lino Mirgeler

Aiwanger bietet Freie Wähler als CSU-Koalitionspartner an

München (dpa/lby) – Trotz massiver inhaltlicher Kritik haben sich die Freien Wähler der CSU für die kommende Legislaturperiode erneut als Koalitionspartner angeboten. «Wir Freien Wähler wollen noch mehr anpacken», sagte Partei- und Fraktionschef Hubert Aiwanger am Donnerstag im bayerischen Landtag in München. Als Beispiel nannte er falsche Zielsetzungen der CSU in der Bildung, der Pflege und der Landwirtschaft. Aus Aiwangers Sicht ist es etwa wichtiger, mehr Kurzzeitpflegeplätze in Bayern und eine kostenlose Kinderbetreuung zu schaffen, als Familien- und Pflegegeld auszuzahlen. Er appellierte zudem an die CSU, sich nicht in unrealistischen Zukunftsprojekten zu verlieren, sondern zunächst die Anliegen der Bürger umzusetzen.