RadioEINS weiterhin der erfolgreichste Lokalsender in Bayern

 

Funkanalyse Bayern 2018 attestiert Radio EINS weiterhin Spitzenwerte

Die Erfolgsgeschichte von Radio EINS setzt sich trotz leichter Verluste fort. Mit einer Tagesreichweite von 28,3 % ist das der absolute Spitzenwert in Bayern. Radio EINS ist im Stadtgebiet Coburg der meistgehörte Sender und damit beliebter als die landesweiten Mitbewerber (Antenne Bayern, Bayern 1 etc.). In der Durchschnittsstunde hören etwa 20.000 Menschen (durchschnittliche Stunde von 6 bis 18 Uhr) im Sendegebiet Coburg-Kronach-Lichtenfels zu. Schon am Morgen entscheiden sich viele Hörer für Radio EINS. Die Morningshow „Hellwach“ verfolgen bis zu 26.000 Hörer pro Stunde. Auch in den anderen Sendungen „Besser Arbeiten“ und „Von 3 bis Frei“ konnten die Hörerzahlen gesteigert werden.

 

Im weitesten Hörerkreis konnte die Zahl erfreulicherweise von 135.000 auf 145.000 gesteigert werden. Innerhalb von vier Wochen hören rund 63 % der Einwohner ab 14 Jahren mindestens einmal Radio EINS. Ein weiterer beeindruckender Fakt zum Thema Bekanntheit ist, dass neun von zehn Menschen (ab 14 Jahre) im Sendegebiet im vergangenen Jahr mindestens einmal Radio EINS eingeschaltet haben (das sind 86,6 %). Diesen Wert hat kein anderer Radiosender in Bayern erreicht.

Für Programmchef und Redaktionsleiter Thomas Apfel ist das eine Bestätigung der geleisteten Arbeit seines Teams: „Unseren Slogan „Nur wir sind von hier“ lebt bei uns im Sender jeder Mitarbeiter. Er ist sozusagen in der DNA unseres Teams fest verankert. Und wir sind eben auch nah dran an den Themen bei uns in der Region, erst zuletzt haben wir mit unserer E-Bike-Aktion „Da war mer noch nie“ wieder den Nerv unserer Hörer getroffen und sehr viel positives Feedback bekommen. Ein ganz dickes Lob und Dankeschön an dieser Stelle an ein tolles Team!“

Bei Imagewerten wie Nachrichten, Lokalität, Wetter, Verkehr oder Musik werden dem Sender ebenfalls Bestnoten ausgestellt. Über die Hälfte aller Befragten fühlen sich bei Radio EINS optimal informiert, so die Studie.

Für Radio EINS-Geschäftsführer Mischa Salzmann sind es in erster Linie die 20 festangestellten und freien, hochqualifizierten Mitarbeiter, die den Erfolg des Senders ausmachen. Im Moment wird in ein neues Studio und eine neue Sendetechnik investiert, um auch in Zukunft den Hörern weiter ein abwechslungsreiches und technisch einwandfreies Programm zu bieten. Seit diesem Jahr ist Radio EINS auch digital über DAB + zu empfangen und damit in ganz Oberfranken zu hören. Das ist vor allem für die vielen Pendler in den Landkreis Coburg, Kronach und Lichtenfels sowie in Südthüringen ein echter Mehrwert.

Jugendformat RADIO GALAXY legt auch zu

Mittlerweile hören rund 10.000 Jugendliche in Stadt und Landkreis Coburg jeden Tag Radio GALAXY. Im vergangenen Jahr waren es rund 4000. Mit Radio Galaxy werden Jugendliche und Junggebliebene erreicht. Marketingleiter Thomas Auer vom Funkhaus Coburg: „Eine interessante Zielgruppe für uns, die von keinem anderen regionalen Massenmedium so bedient wird.“ Inzwischen ist RADIO GALAXY über DAB + auch in Kronach und Lichtenfels zu hören.

Die Funkanalyse Bayern wird seit 1989 jährlich im Auftrag der BLM (Bayerische Landeszentrale für neue Medien) und der privaten Rundfunkanbieter in Bayern durchgeführt. Sie liefert Reichweitendaten für die bayerischen Hörfunk- und Lokalfernsehprogramme. Darüber hinaus werden Informationen zur qualitativen Beurteilung der Programme sowie Daten zur Entwicklung des Internets erhoben. Die repräsentative Untersuchung wird im Frühjahr durchgeführt und basiert auf computergestützten Telefoninterviews.