Aktuelle Arbeiten am Coburger Klärwerk

Die Arbeiten Richtung Energieneutralität im Coburger Klärwerk gehen weiter. Wie der CEB mitteilte, soll der erste Gasspeicher Mitte September in Betrieb gehen – und damit auch die Gasaufbereitung. Das Faulgas wird im Gasbehälter zwischengelagert, dann über die verschiedenen Stationen der Gasaufbereitung gereinigt und kann schließlich von den Blockheizkraftwerken verstromt werden. Die Abwärme, die dabei entsteht, wird zum Aufheizen der Gebäude und Faulbehälter genutzt. In den vergangenen Wochen wurden die Kraftwerke mit Katalysatoren nachgerüstet, um die Belastung durch Abgase deutlich zu reduzieren. Um den kompletten Eigenbedarf des Klärwerks an Strom und Wärme zu decken, sollen die alten Blockheizkraftwerke im Jahr 2024 durch zwei neue ersetzt werden.