Aktuelles zu Corona: Landkreis Coburg über 35, Hospitalisierungsrate in Hildburghausen sinkt deutlich

Im Kreis Hildburghausen entspannt sich die Hospitalisierungsrate wieder. Am Dienstag lag sie mit 12,8 noch im roten Bereich, heute steht sie bei 4,8. Anders bei der Inzidenz. Sie sprang auf 82,8. Laut Landratsamt liegt das unter anderem an den Fällen, die in drei Kindergärten aufgetreten sind. Da sich dadurch Infektionsketten bilden, die erst nachgewiesen werden müssen, tauchen die Kontaktpersonen verzögert in der Statistik auf. Außerdem gab es auch private Feiern, bei denen sich Menschen angesteckt haben. Die Feiern seien jedoch gemäß der Infektionsschutzverordnung zulässig gewesen.
Einen noch größeren Sprung bei der Inzidenz machte aber der Kreis Sonneberg. Dort kletterte der Inzidenzwert um 21 Punkte auf 89,4. Der Landkreis Coburg liegt heute den ersten Tag über der 35er Marke. Bis auf die Stadt Coburg verzeichnen alle Teile des RadioEINS-Landes einen Anstieg.