Altenkunstadt: BAUR und Hermes feiern Spatenstich

In Altenkunstadt entsteht ein hochmoderner Paketlogistikbetrieb. Das neue Gemeinschaftsunternehmen der BAUR-Gruppe und Hermes Fulfilment hat gestern (2.5.) den Baubeginn für ein neues, vollautomatisiertes Shuttlelager gestartet. Bis zum Jahr 2024 fließen 150 Millionen Euro in den Erweiterungsbau. Die Investition ist laut Stephan Elsner, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der BAUR-Gruppe, ein „überaus positives und bedeutendes Signal für den Standort und die gesamte Region am Obermain“. Außerdem soll das neue Shuttlelager auf lange Sicht Arbeitsplätze dort sichern. Das neue Gemeinschaftsunternehmen Baur Hermes Fulfilment (BHF) nimmt zum 1. Juni seinen Betrieb auf, wird in Zukunft den Standort Altenkunstadt steuern und den Kunden About You betreuen. Wie es von der BAUR-Gruppe heißt, ist das Verfahren zum Betriebsübergang der 1900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die BHF planmäßig angelaufen.

 

Bild (BAUR-Gruppe):

Start der Bauarbeiten: Vertreter aus den beteiligten Unternehmen und Persönlichkeiten der öffentlichen Verwaltung griffen zur Schaufel und leisteten auf den Baugelände in Altenkunstadt den „Ersten Spatenstich“: Christian Fuchs, Geschäftsführer Ingenieurgesellschaft strukturdesign, Marco Frank, Geschäftsführer Bremer Ingolstadt, Robert Hümmer, Bürgermeister Altenkunstadt, Kevin Kufs, CEO Hermes Fulfilment, Stephan P. Elsner, Vorsitzender BAUR-Geschäftsführung, Peter Volk, Geschäftsführer Baur Hermes Fulfilment, Christian Meißner, Landrat Landkreis Lichtenfels, Christian Klose, Kuratoriumsmitglied Friedrich-Baur-Stiftung und BAUR-Beiratsmitglied sowie BAUR-Bereichsleiter Erhard Ströhl (von links)