Antrag ProCoburg: Erweiterung des Coburger Radwegenetz

Im nächsten Haushalt der Stadt Coburg soll explizit Geld für das Radnetz bereitgestellt werden. Das fordert die Wählergemeinschaft ProCoburg und hat einen entsprechenden Antrag formuliert. Die Rede ist dabei von mindestens 200.000 Euro, die für die Ertüchtigung und Erweiterung des Radnetzes genutzt werden sollen. Nur durch Angebote könne man die Bürger noch mehr mobilisieren, alternative Fortbewegungsmittel zu nutzen, so die Stadträte von ProCoburg. Eine Anpassung im Radwegenetz habe es in den letzten Jahren nicht gegeben und das obwohl die Zahl der Radfahrer deutlich gestiegen sei. Nicht zuletzt durch die E-Bike Technologie, so ProCoburg.