© Peter Kneffel

Schlägerei am Münchner Stachus: Vier Anzeigen

München (dpa/lby) – Nach einer Schlägerei am Münchner Stachus am Freitagabend sind vier Männer im Alter von 21 bis 36 Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt worden. Warum es zu der Auseinandersetzung zwischen den zwei Gruppen mit jeweils rund zehn Menschen kam, sei weiter unklar, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Jeweils zwei Männer pro Gruppe seien am Freitag besonders aggressiv aufeinander losgegangen. Als einer von ihnen festgenommen wurde, sei eine Flasche geworfen worden, die den Mann verletzte – von wem, war nach Angaben der Polizei zunächst unklar. Auf dem Platz waren den Schätzungen zufolge rund 100 bis 150 Menschen, es habe eine aggressive Stimmung geherrscht. Der Platz sei zeitweise geräumt worden, aber weiter für Vorübergehende offen gewesen. Es wurden mehrere Platzverweise ausgesprochen.

Ein anderer Mann wurde nach Angaben der Behörde durch einen Schlagstock der Polizei verletzt, als die Beamten versuchten, die Kontrahenten zu trennen. Die Polizei war mit bis zu 80 Kräften im Einsatz.