Arbeiten am BRK-Einsatzzentrum laufen auf Hochtouren

Im März soll das neue BRK-Einsatzzentrum im Michelau fertig werden. Das Rote Kreuz geht davon aus, dass der Zeitplan eingehalten werden kann – auch wenn es in den einzelnen Gewerken Verzögerungen gegeben hat. Nicht nur der Zeit- sondern auch der Kostenrahmen soll eingehalten werden. Die Fahrzeughalle mit Anbau soll etwa 450 000 Euro kosten. Wenn das Zentrum fertig ist, soll dort genügend Platz für Wasserwacht, BRK-Bereitschaft und die Schnelleinsatzgruppen des Katastrophenschutzes sein.