Arbeitsgruppe nach Einbruchserie in Sonneberg

Über 100 Einbrüche hat es seit Mitte 2018 in Sonneberg gegeben. Wie die Polizei auf RadioEINS-Anfrage mitteilte, stiegen Einbrecher seit Oktober allein 30 mal in Sonneberger Pflegeheime ein. Dabei entstand insgesamt ein Schaden von knapp 5 000 Euro, weil die Täter meist nur Lebensmittel und kleinere Bargeldbeträge mitgehen ließen. Seit Februar gibt es eine eigene Arbeitsgruppe zu den Pflegeheim-Einbrüchen. Zum genauen Stand der Ermittlungen wollte sich die Polizei noch nicht äußern.