Arbeitslosigkeit geht weiter zurück

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Juni beinahe im gesamten RadioEINS-Land gesunken. Nur im Kreis Coburg blieb die Zahl fast gleich. Wie die Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg mitteilte, wirkten sich die niedrigen Infektionszahlen und die anziehende weltweite Konjunktur positiver als erwartet auf den regionalen Arbeitsmarkt aus. Jugendliche haben bessere Chancen, übernommen zu werden als im letzten Jahr. Auf der Suche nach Verstärkung sind v.a. Betriebe aus Handwerk, Produktion und Industrie. Weil sie wieder öffnen durften, legten Tourismus und Gastronomie in den letzten Wochen einen wahren Kickstart hin. Mitarbeiter wurden wieder eingestellt. Erstmals seit Beginn der Corona-Krise ist die Arbeitslosigkeit nun im gesamten Agenturbezirk wieder kleiner als vor einem Jahr. Und auch die Thüringer Landkreise Hildburghausen und Sonneberg melden weniger Menschen ohne Job.