Arbeitslosigkeit sinkt im Kreis Kronach am deutlichsten

Trotz Corona und Lockdown ist der Frühjahrsaufschwung auf dem Arbeitsmarkt pünktlich gestartet. Die Zahl der Arbeitslosen ging im März zurück. Das gilt für den kompletten Raum Coburg, Kronach und Lichtenfels. Mit -11,5 Prozent ist die Arbeitslosigkeit im Landkreis Kronach am stärksten zurückgegangen. Viele Betriebe haben ihre über den Winter freigestellten Mitarbeiter wieder eingestellt – das betrifft vor allem Männer, denn sie machen den Großteil in den witterungsabhängigen Berufen aus. Corona war und ist aber eine Belastungsprobe für den Arbeitsmarkt. In Handwerk und Industrie geht es wieder bergauf. Dagegen hoffen Handel, Verkehr, Reise- und Gastgewerbe auf wirtschaftliche Lockerungen nach Ostern.
Auch in den Südthüringer Landkreisen Hildburghausen und Sonneberg ist die Arbeitslosigkeit im März zurückgegangen, wenn auch nur leicht.