Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Straßenrand., © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Asylbewerber verletzt sich bei Flucht vor Polizei schwer

Ein Asylbewerber hat sich mutmaßlich bei der Flucht aus einem Wohnheim lebensgefährlich verletzt. Polizisten wollten den 31 Jahre alten Mann am Freitag in Ansbach für eine geplante Abschiebung in Gewahrsam nehmen, wie die Polizei mitteilte. Da die Zimmertür abgeschlossen war, verschafften sich die Beamten mit einem Zweitschlüssel Zugang zu dem Raum im dritten Stockwerk.

Die Polizisten entdeckten den Angaben nach den Mann verletzt auf dem Rasen unter einem geöffneten Fenster. Der 31-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Er wollte ersten Erkenntnissen zufolge den Polizisten entkommen, war aus dem Fenster gestiegen und abgestürzt.