Auf natürliche Weise gegen Halsschmerzen

Kaum wird es draußen kälter, geht die erste Erkältungswelle um. Oft beginnt es mit Halsschmerzen und aus Angst vor einer ausgewachsenen Grippe, greifen viele direkt zur Chemiekeule. Meistens ist das aber gar nicht nötig. Emser Pastillen zum Beispiel wirken auf Basis eines Mineralkomplexes. Dieser löst unter anderem Schleim und Beläge und fängt Entzündungsauslöser ab.

Halsschmerzen werden zu etwa 90 Prozent durch Viren ausgelöst. Deshalb sollte man statt zu Antibiotika lieber zu alternativen Mitteln greifen. Emser Pastillen zum Beispiel wirken auf Basis eines natürlichen Mineralkomplexes. Die genaue Zusammensetzung kennt Dr. Franz Grimm, stellvertretender Leiter der Qualitätskontrolle bei Emser: „Ein wichtiger Bestandteil ist das Bikarbonat bzw. Hydrogenkarbonat. Durch diesen Inhaltsstoff wirkt das Salz im wässrigen Milieu oder auch im Speichel alkalisch – das mögen bestimmte Bakterien beispielsweise nicht so. Und das macht das Salz so besonders.“

Pastillen werden immer weiterentwickelt

Außerdem löst die Formel Schleim und Beläge und fängt Entzündungsauslöser ab. Durch das Lutschen wird darüber hinaus die Rachenschleimhaut befeuchtet, was zusätzlich die Heilung unterstützt. Geschmacklich werden die Pastillen immer weiterentwickelt.Man kann sagen, dass diese bestehenden Varianten, sich ständig in einem Optimierungsprozess befinden“, erklärt Dr. Franz Grimm. „Natürlich ist man auch bemüht – wir haben ja auch eine sehr kreative Entwicklungsabteilung hier im Haus – weitere Pastillensorten zu entwickeln.“

Erfolgreich seit 160 Jahren

Es gibt drei zuckerfreie Sorten und die Emser Pastillen Halstabletten ohne Menthol. Neu dazugekommen sind die Sorten Ingwer und – für die Kleinen Fans – die sogenannten Emsillen mit Kakao. So bleibt Emser seit 160 Jahren immer am Puls der Zeit. „Die Geburtsstunde der Emser Pastille liegt im Jahr 1858. Das Produkt war erfolgreich. Man hatte schon sieben Jahre später, im Jahr 1865 55.000 Packungen verkauft“, weiß Dr. Franz Grimm.

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit SIEMENS & CO

Weiterführende Informationen

finden Sie unter http://www.emser.de