Auf regionaler Ebene gegen den Pflegenotstand

In Stadt und Landkreis Coburg stellt sich nun ein breites Bündnis den Herausforderungen in diesem Bereich, vor allem, was den demografischen Wandel und seine Folgen für die Versorgung pflegebedürftiger Menschen angeht. Die Wohlfahrtsverbände ASB, AWO, BRK, Caritas und Diakonie haben sich zur „Arbeitsgemeinschaft Pflege“ zusammengeschlossen und am Montag (23.1.) das erste Fachgespräch geführt. Mit am Tisch saßen auch Vertreter von Politik und Krankenkassen. Diese Treffen sollen nun regelmäßig stattfinden und um weitere Akteure ergänzt werden. Dabei wollen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu aktuellen Themen im Bereich der Pflege austauschen und Maßnahmen ausarbeiten, um neue Pflegekräfte zu gewinnen.