Aufgetuned: 17-jähriger Rödentaler muss Mofa abgeben

Deutlich zu schnell war gestern Abend (14.4.) ein 17-jähriger Rödentaler mit seinem Mofa im Coburger Stadtgebiet unterwegs. Der junge Mann ging den Polizeibeamten bei einer abendlichen Laserkontrolle ins Netz: Er raste mit 66 Kilometern pro Stunde durch die Kontrolle; Sein Mofa hätte bauartbedingt allerdings nicht schneller als 25 km/h fahren dürfen. Die Beamten stellten fest, dass das Mofa manipuliert wurde, um damit deutlich schneller fahren zu können. Sein Gefährt wurde sichergestellt. Einen Führerschein dafür konnte der 17-Jährige nicht vorweisen.