Augenhöhle gebrochen und Smartphone gestohlen.

Nach einem Angriff in Coburg in der vergangenen Nacht ermittelt die Kripo und sucht Zeugen. Hier die Einzelheiten der Polizei:

„Sonntagnacht erbeutete ein unbekannter Mann in der Coburger Innenstadt das Smartphone eines 21-Jährigen, den er zuvor zu Boden geschlagen hatte. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Kurz vor 1 Uhr sprach der Unbekannte den 21-Jährigen in der Mohrenstraße in Coburg an und forderte ihn auf, das Smartphone, das dieser in der Hand hielt, herauszugeben. Als sich der 21-Jährige weigerte, schlug ihn der Täter zu Boden, trat auf ihn ein und entriss ihm das Smartphone im Wert von rund 1000 Euro. Anschließend flüchtete der Räuber mit der Beute Richtung Bahnhof / Callenberger Unterführung. Gegen 1 Uhr setzte eine Zeugin den Notruf bei der Einsatzzentrale der Polizei Oberfranken ab. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ, allerdings konnten die Einsatzkräfte den Standort des Smartphones in der Adamistraße ermitteln und dieses sicherstellen.

Der 21-Jährige aus Wismar erlitt eine Fraktur im Bereich der Augenhöhle. Nach der Erstversorgung vor Ort brachte der Rettungsdienst den Verletzten in ein Krankenhaus.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

• Circa 25 Jahre alt
• Circa 185 Zentimeter groß und schlank
• Südländisches Aussehen
• Braune, lockige Haare
• Trug eine dunkle Trainingsjacke und dunkle Jeans mit einem Riss an der rechten Oberschenkelrückseite

Zeugen, die Sonntagnacht den Vorfall in der Mohrenstraße in Coburg beobachtet haben und/oder Hinweise auf den Täter geben können, melden sich bitte bei der Kripo Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0.“