Augsburgs Coach Weinzierl hofft bei Iago nur auf Prellung

Der Augsburger Linksverteidiger Iago hat sich im Bundesligaspiel gegen den 1. FC Köln vermutlich nicht schwerer verletzt. «Ich habe die Hoffnung, dass es nicht ganz so schlimm ist», sagte Trainer Markus Weinzierl nach dem 1:4 (0:2) am Samstag und verwies auf die anstehenden Untersuchungen. Der Coach der Augsburger spekuliert mit einer Prellung beim Brasilianer.

Iago verletzte sich kurz nach der Halbzeit ohne gegnerische Einwirkung offensichtlich am linken Knie. Der 25-Jährige zog sich frustriert das Trikot über das Gesicht und wurde auf einer Trage abtransportiert. Für ihn kam in der 50. Minute Felix Uduokhai.