© Boris Roessler

Auto stürzt mit vier Insassen von Parkdeck

Cham (dpa/lby) – Ein 28 Jahre alter Mann hat am Montagabend auf einem Parkdeck in Cham mit seinem Wagen eine Absperrung durchbrochen und ist in die Tiefe gestürzt. Der 28-Jährige und drei weitere Insassen seien leicht bis mittelschwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Den Sachschaden gab die Polizei mit rund 50 000 Euro an. Es habe sich auch ohne die Beteiligung eines zweiten Fahrzeuges um ein illegales Autorennen gehandelt, weil der Fahrer ohne Not und grob verkehrswidrig versucht habe, Höchstgeschwindigkeiten zu erzielen, sagte ein Polizeisprecher.

Der Mann hatte auf dem Parkdeck am Chamer Floßhafen mit seinem Auto seine Kreise gezogen und sei in den Kurven gedriftet, teilte die Polizei mit. Der Fahrer habe die Kontrolle verloren und mit seinem Auto ein Geländer mitsamt Betonsockel durchbrochen, anschließend sei das Fahrzeug in die Tiefe gestürzt.

Die Fahrzeuginsassen im Alter zwischen 13 und 28 Jahren hätten sich selbst aus dem Wrack befreien können. Der Fahrer musste seinen Führerschein abgeben. Der Fahrer müsse nun mit Anzeigen unter anderem wegen eines illegalen Autorennens und fahrlässiger Körperverletzung rechnen. Alle Insassen müssen sich auch wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz verantworten, weil sie aus mehr als zwei Haushalten stammten.