© Daniel Karmann

Autofahrer mit Munition und Schalldämpfer angehalten

Regensburg(dpa/lby) – Der Zoll hat bei einem Autofahrer in der Oberpfalz 410 Patronen Munition und 4 Schalldämpfer gefunden. Der Mann sei auf der Durchreise von Brüssel nach Südosteuropa gewesen, teilte die Behörde am Dienstag mit. Nahe Regensburg stoppten die Zöllner den 33-Jährigen. Da er ein Messer in seiner Jackentasche hatte, wurden sie misstrauisch und durchsuchten sein Auto. In einem Koffer fanden sie die Patronen, versteckt zwischen Kleidung. Sie beschlagnahmten Munition und Schalldämpfer.

Gegen eine Sicherheitsleistung im «niedrigen vierstelligen Bereich» durfte er weiterfahren, wie ein Sprecher sagte. Die Zöllner stellten die Gegenstände sicher und leiteten ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.