Autonomes Fahren in Kronach: Personenbeförderung ab Dezember

Zwei autonom fahrende Busse drehen seit einigen Monaten in Kronach ihre Runden – derzeit ausschließlich zu Forschungszwecken. Ab Dezember könnten die weißen Shuttels aber die ersten Fahrgäste befördern. Darüber wurden die Kronacher Stadträte am Montagabend informiert. Die Shuttels sind der Kronacher Beitrag zu einem Forschungsprojekt, an dem sich auch Hof und Rehau beteiligen. In Kronach sollen die weißen Busse, die sich mit einer Geschwindigkeit von 18 km/H durch die Stadt bewegen, bald dauerhaft zu festen Zeiten zwischen dem Bahnhof und der Festung verkehren und dabei vor alle Touristen befördern. Das könnte ab Dezember der Fall sein, wenn die neue Zulassung für die Shuttels vorliegt, die derzeit beantragt wird. Bei den Kronachern kommen die Büsschen übrigens gut an: 74 Prozent der Befragten einer Untersuchung der Hochschule Coburg gaben an, dass der ÖPNV durch die Shuttles attraktiver werde. 81 Prozent wollen sie bald auch selbst nutzen.