Babyboom in den Krankenhäusern im RadioEINS-Land

„Wir brauchen eine größere Tafel“ – dieser besondere Hilferuf unterstreicht den sommerlichen Babyboom, der sich seit einigen Monaten an der Helios Frankenwaldklinik in Kronach abspielt und für Platzprobleme auf dem Anschlagbrett im Foyer sorgt. Allein im Juli haben über 50 Babys in der Klinik in Kronach das Licht der Welt erblickt und auch August und September bestätigen diesen Trend. Mit Blick auf die rückläufigen Geburtenzahlen der Vorjahre, hofft Klinikgeschäftsführer Philipp Löwenstein, dass die Klinik jetzt die Trendwende geschafft hätte. Auch die Regiomed-Kliniken in Lichtenfels und Coburg verzeichnen einen enormen Geburtenanstieg von 12 beziehungsweise 4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Standorte Sonneberg und Hildburghausen liegen ungefähr auf Vorjahresniveau. Sollte der Trend weiterhin anhalten rechne Regiomed in diesem Jahr mit über 2 400 Geburten in den Kliniken, so eine Sprecherin auf RadioEINS-Anfrage.