Die Berliner Punkrock-Band Die Ärzte, Farin Urlaub (v.l.n.r.), Bela B und Rod Gonzales., © picture alliance / dpa

Die Ärzte wieder auf Deutschland-Tour

Die Punkrock-Band Die Ärzte hat auf der Expo Plaza in Hannover ihre «Buffalo Bill in Rom»-Tour gestartet. Das Konzert auf dem ehemaligen Gelände der Weltausstellung war ausverkauft, rund 25.000 Menschen wollten Die Ärzte nach der langen Corona-Zwangspause live erleben.

«Konzerte sind etwas, was uns extrem viel Spaß macht, was uns allen gefehlt hat», sagte Gitarrist Farin Urlaub (58) kurz vor dem Tourstart. Schlagzeuger Bela B (59) sprach von einem neuen alten Die-Ärzte-Gefühl: «Es ist ein Enthusiasmus zu spüren, wie er ganz am Anfang mal war, als hätten wir die Band grad gegründet.» Das Gründungsjahr war 1982, bekannte Hits sind «Westerland» (1988) oder der Anti-Nazi-Song «Schrei nach Liebe» (1993).

Im vergangenen Jahr hatte die selbst ernannte «Beste Band der Welt», zu der auch noch Bassist Rodrigo González (53) gehört, pandemiebedingt eine ausverkaufte Tour zunächst verschieben und schließlich ganz absagen müssen. In diesem Jahr spielten die drei Musiker bereits in mehreren Berliner Clubs, um die Szene der Hauptstadt zu unterstützen. Auf ihrer großen Stadion-Tour machen Die Ärzte als nächstes Station in Köln (4. Juni) und Dresden (9. Juni).