Bauarbeiten am Gewerbegebiet laufen auf Hochtouren

Die Grundleitungen und Hausanschlüsse sind im Boden, in der nächsten Woche (KW35) soll die Oberdecke aufgebracht werden. Die Arbeiten am neuen Gewerbegebiet Nord in Untersiemau gehen voran. Weil der Untergrund zu hart war, mussten auch Sprengungen vorgenommen werden. Das berichtet das Coburger Tageblatt. Die Ausgaben für die Erschließung des Geländes belaufen sich auf 740 000 Euro. Bis Oktober könnten die Arbeiten abgeschlossen sein. Auch im Gewerbegebiet Süd tut sich einiges. Hier wird für die Fertigstellung Anfang November angepeilt. Die Gesamtkosten für die Erschließung in diesem Teil belaufen sich hier auf eine halbe Million Euro.