Bauarbeiten an der Staatsstraße 2191 bei Schammendorf

Ab heute (3.8.) wird die Staatsstraße (2191) bei Schammendorf im Kreis Lichtenfels saniert. Das hat das Staatliche Bauamt Bamberg mitgeteilt. Deshalb wird die Straße voraussichtlich bis Mitte Oktober gesperrt. Betroffen ist der Straßenteil ab der Einmündung Richtung Wohnsig bis zur Einmündung Richtung Weiden. Eine Umleitung ist ausgeschildert. 

 

Nachfolgend auch noch einmal die Pressemitteilung des Staatlichen Bauamts Bamberg zum Nachlesen:

 

Staatsstraße 2191: Sanierung der Staatsstraße bei Schammendorf

Das Staatliche Bauamt Bamberg beginnt am Mittwoch, den 3. August 2022 mit der Sanierung der Staatsstraße 2191 bei Schammendorf im Landkreis Lichtenfels.

Für eine qualitativ hochwertige und sichere Durchführung der Arbeiten muss die St 2191 im eingezeichneten Bereich voll gesperrt werden (s. beigefügte Karte).

Die Umleitung erfolgt von Weismain auf der Kreisstraße Lif 12 über Wohnsig und Modschiedel auf die St 2190 – Stadelhofen – St 2191 Kleinziegenfeld und umgekehrt.

Der schadhafte Oberbau wird ab der Einmündung Richtung Wohnsig bis über die Einmündung Richtung Weiden abgefräst. Abschließend wird ein neuer, an die aktuellen Verkehrsbelastungen angepasster Straßenbelag eingebaut. Die Maßnahme wird voraussichtlich Mitte Oktober abgeschlossen. Anlieger werden per Postwurfsendung über die genaue Nichtbefahrbarkeit der Strecke informiert.

Das Staatliche Bauamt Bamberg bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen und Verkehrsbehinderungen während der Sanierungsmaßnahme, sowie um erhöhte Aufmerksamkeit auf den Umleitungsstrecken.