Bauausschuss gibt grünes Licht für Skateranlage

An der Planung waren auch die jungen Skater selbst beteiligt – Der Lichtenfelser Bauausschuss hat sich in seiner jüngsten Sitzung mit der Skateranlage am Schul- und Sportzentrum befasst. Das Planungsbüro aus Nürnberg stellte die aktuellen Pläne vor, in die eben auch die Wünsche der Jugendlichen eingeflossen sind. Die Anlage soll etwa 400 Quadratmeter groß und mit verschiedenen Elementen, wie z.B. Rampen oder Bordkanten, ausgestattet sein. Die Skateranlage soll nicht teurer als 130 000 Euro sein.  Jetzt steht die Ausschreibung an, möglicherweise kann schon im Sommer gebaut werden. Neben der Skateranlage entsteht auch ein Basketballfeld.