Baubeginn an der Ortsumgehung von Ebensfeld

Die Verkehrsentlastung für Ebensfeld rückt näher. Mit dem ersten Spatenstich hat heute (6.10.) der Bau der Ortsumgehung begonnen. Momentan rollen noch jeden Tag bis zu 6400 Fahrzeuge durch den Ort. Wenn die Ortsumgehung fertig ist, sollen es täglich 2000 weniger sein. Die Staatsstraße (2187) wird zwischen Prächting und Ebensfeld verlegt und aus Richtung Süden direkt an die A 73 angeschlossen, was für die Entlastung des Ortszentrums sorgt. Die Umgehung kostet den Freistaat rund 6,5 Millionen Euro.

 

Auf dem Bild zu sehen von links nach rechts:
Landrat Christian Meißner, MdL Jürgen Baumgärtner, Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer, 1. Bürgermeister Bernhard Storath, Uwe Zeuschel (Reg.v.Ofr.), Katrin Roth (StBA Bamberg), 2. Bürgermeisterin Gabriele Böhmer, MdB Emmi Zeulner

(Quelle: StMB)