© Annegret Hilse

Baum reizt Torwartentscheidung beim FC Augsburg aus

Augsburg (dpa/lby) – Trainer Manuel Baum zögert die Entscheidung über die neue Nummer 1 im Tor des Fußball-Bundesligisten FC Augsburg bis zum letzten Moment hinaus. «Ich tue mich extrem hart in der Entscheidung. Ich weiß es – Stand jetzt – immer noch nicht», sagte Baum am Donnerstag. Er werde die Konkurrenten Andreas Luthe (31) Fabian Kiefer (28) erst nach dem Abschlusstraining am Freitag darüber unterrichten, wer an diesem Samstag (15.30 Uhr) im Auswärtsspiel beim Aufsteiger Fortuna Düsseldorf auflaufen dürfe. «Ich will, dass die Torhüter bis zum letzten Training Vollgas geben», begründete Baum.

Der Auserwählte ist dann zunächst als Nachfolger des zu Borussia Dortmund gewechselten Schweizers Marwin Hitz gesetzt. «Für mich heißt es dann, es gibt eine Nummer 1 und eine Nummer 2», bestätigte Baum.

Die Augsburger müssen nicht nur zu Saisonbeginn auf ihren Torjäger Alfred Finnbogason verzichten. Der isländische Nationalspieler kann wegen einer Entzündung der Patellasehne im Knie weiterhin nicht mit der Mannschaft trainieren. «Alfred muss das sauber auskurieren», sagte Baum. Er hofft auf eine Rückkehr von Finnbogason im September. Es könne aber auch Oktober werden, bemerkte Baum.