Baur auf dem Weg zum Milliardenumsatz

Es ist eine starke Halbzeitbilanz für die Baur-Gruppe mit Hauptsitz im Landkreis Lichtenfels. Der Umsatz in den ersten sechs Monaten: mehr als eine halbe Milliarde Euro. Dazu wurden rund 220 Menschen neu eingestellt. Man habe den Schwung aus dem Rekordjahr 2020/21 gehalten, zeigt sich der Vorsitzende der Geschäftsführung, Patrick Boos, zufrieden. Die Logistikstandorte in Altenkunstadt und Sonnefeld seien ein wichtiger Faktor für das Wachstum. Am Jahresende solle der Umsatz die Grenze von einer Milliarde Euro erreichen.