BAUR plant Logistikzentrum in Sonnefeld

Die BAUR-Gruppe blickt auf ein solides Geschäftsjahr zurück. Der größte Arbeitgeber im Landkreis Lichtenfels konnte seinen Umsatz leicht auf fast 820 Millionen Euro steigern. Beim Gewinn wurden die eigenen Ziele aber nicht ganz erreicht. Dennoch ist der scheidende Geschäftsführer Albert Klein zufrieden, BAUR sei weiter auf Wachstumskurs, der Standort Sonnefeld werde zu einem weiteren Logistikzentrum ausgebaut. Auch daher plant BAUR, auch in den kommenden Jahren rund 100 neue Mitarbeiter jährlich einzustellen. Ab Juli übernimmt Patrick Boos die Geschäftsführung. Neben der weiteren Digitalisierung von Handel und Logistik sei die Entwicklung neuer Erlösquellen auf den eigenen Plattformen eine wichtige Aufgabe.