© Wolfgang Kumm

Bayerische Linke mit Gohlke und Ernst im Bundestagswahlkampf

Veitshöchheim (dpa) – Der Nominierungsparteitag der bayerischen Linken hat Nicole Gohlke und Klaus Ernst als Doppelspitze für den Bundestagswahlkampf bestätigt. Die 45-Jährige erhielt am Samstag bei einer Gegenkandidatin 63,5 Prozent der Stimmen, wie die Partei mitteilte. Sie steht auf Platz eins der Landesliste, die Doppelspitze soll aber gleichberechtigt sein. Der 66-jährige Ernst kam bei drei Gegenkandidaten auf 50,4 Prozent.

Beide schnitten damit deutlich schlechter ab als bei der Nominierung vor vier Jahren: Damals hatte Ernst auf Listenplatz eins bei nur einem Gegenkandidaten 69 Prozent der Stimmen erhalten, Gohlke ohne Gegenkandidaten auf Platz zwei mit 81 Prozent.

Ergebnisse in dieser Dimension seien für die Partei nicht ungewöhnlich, sagte ein Sprecher zur aktuellen Abstimmung. «Es ist unserer Meinung nach für eine demokratische Wahl ganz wichtig, dass es Auswahl bei den Kandidaten gibt und sich jedes Mitglied bewerben kann. Wir sind eine Mitmachpartei, bei uns gibt es keine Vorauswahl. Eine Kandidatur ohne Alternativen wäre geradezu ungewöhnlich.» Insgesamt bewerben sich mehr als 50 Personen um die 24 Listenplätze. Derzeit ist die bayerische Linke mit sieben Abgeordneten im Bundestag vertreten.

© dpa-infocom, dpa:210327-99-994976/2